Jetzt kostenlos anmelden Kostenlos anmelden
Interessieren Sie sich für Männer oder Frauen?
Finden »

Partnersuche ab 50: Muss man Kompromisse eingehen?

Das Warten auf die Frau oder den Mann Ihrer Träume kann schnell zur zeitraubenden Zerreißprobe oder – schlimmer noch – zum Dauerzustand werden. Es stellt sich also die Frage: Wie viel Kompromissbereitschaft in der Partnerschaft ist angemessen?

In der Mitte ihres Lebens blicken Alleinstehende mit 50plus auf eine erfahrungsreiche Vorgeschichte und zumeist mehrere Beziehungen zurück. Daraus resultieren konkrete Vorstellungen für das künftige Glück. Einmal begangene Fehler möchte man nicht wiederholen. Die Ansprüche bei der Partnersuche werden höher angesetzt und viele sind nicht mehr bereit, Kompromisse einzugehen.

Wie kompromissvoll sind Sie?

Vorlieben und Abneigungen, die sich bei Singles ab 50 über jahrelange Erfahrungen herausbildeten, fließen in die Partnersuche und künftige Beziehungen ein. Sie wissen genau, was sie (nicht) wollen, und suchen nicht irgendjemanden, sondern einen Partner, der zu Ihnen passt. Inwieweit Sie dabei kompromissbereit sind oder Ihren eigenen Prinzipien treu bleiben, entscheiden Sie am besten für sich selbst.

Können Sie sich arrangieren mit schwierigen Themen wie beispielsweise einer kriminellen Vergangenheit oder einer Alkoholabhängigkeit? Weniger drastische, für manche dennoch problematische Punkte sind Wochenendbeziehungen aufgrund des Berufs oder noch im Haushalt lebende Kinder des Partners.
Hilfreich ist, hier die eigenen Grenzen abzustecken: Womit können Sie leben? Welche Verhaltensweisen sind für Sie untragbar? Kritische, aber wichtige Themen sollten Sie klären, sobald es zwischen Ihnen beiden ernst wird. Andernfalls könnten Sie später davon eingeholt und enttäuscht oder gar verletzt werden.

Achtung und Respekt nicht zu kurz kommen lassen

Bei der Partnersuche geht es um Ihr Glück. Sie entscheiden, mit wem Sie die Zukunft verbringen möchten. Aber: Eine Beziehung umfasst immer zwei Menschen, die geachtet und wertgeschätzt werden möchten. Dazu gehört, andere Meinungen und Standpunkte zu respektieren. Gehen Sie eine Beziehung nicht unter der Prämisse ein, den anderen unbedingt ändern zu wollen, oder wenn Sie das Gefühl haben, sich selbst zu stark anpassen zu müssen. Wer sich verbiegen muss, fühlt sich irgendwann überfordert und wird nicht lange glücklich sein.

Bleiben Sie dem Partner und auch sich selbst gegenüber fair. Niemand ist vor Fehlern und kleinen Schwächen gefeit. Gewisse Kriterien sind auch einfach unabänderlich. Verbauen Sie sich aus überzogener Prinzipientreue deshalb nicht eine anbahnende, vielversprechende Beziehung, weil der Partner wegen seines Alters oder Sternzeichens vermeintlich aus dem Beuteschema fällt. Eine gesunde Beziehung erfordert und überlebt Zugeständnisse.

Der Liebe eine Chance geben

Der Liebe eine Chance zu geben, heißt nicht, verzweifelt und anspruchslos nach ihr zu suchen und sich mit dem oder der Nächstbesten zu begnügen. Wenn eine Beziehung überwiegend von Kompromissen lebt, ist das Glück nicht von Dauer.
Im Umkehrschluss sollten Sie sich aber auch nicht durch Kompromisslosigkeit verschließen und so den Traumpartner verprellen. Besser ist es, sich zu öffnen, immer wieder neu abzuwägen und auf die verbindende Kraft der Liebe zu vertrauen.

Sie werden am ehesten mit Menschen eine gemeinsame Linie finden, mit denen Sie Interessen, Werte und Vorlieben teilen. Für beide Seiten bedeutsame Übereinstimmungen rufen faule Kompromisse nämlich gar nicht erst auf den Plan. Und auch wenn es ratsam ist, sich Ihrer neuen Liebe mit Gelassenheit und Geduld zu nähern, können Sie dem Schicksal hierbei ruhig auf die Sprünge helfen, indem Sie gezielt aktiv werden. Die Chancen für sympathische Bekanntschaften stehen gut bei der Partnersuche über das Internet. Der Single-Treff Zweisam bietet einen angenehmen, zwanglosen Rahmen und mit spannenden Events viele Gelegenheiten, um andere Kultur- und Kunstliebhaber, Sportfans und Reiselustige kennen zulernen.

Zusammenfassung: Muss man Kompromisse eingehen?

  • Die Antwort liegt wie so oft im goldenen Mittelweg: Seien Sie nicht anspruchslos. Doch bedenken Sie auch, dass Sie sich durch allzu hohe Kompromisslosigkeit selbst enge Grenzen bereits während der Partnersuche setzen und eventuell die Chance auf eine Beziehung vergeben.
  • Gehen Sie die Partnersuche vorausschauend an und erörtern Sie Ihre eigenen Grenzen.
  • Wägen Sie ab: Können Sie mit einzelnen Vorlieben, Angewohnheiten oder Charakterzügen Ihres angehenden Partners umgehen? Oder müssten Sie sich, Ihre Bedürfnisse und Ihren Lebensstil aufgeben?
  • Faule Kompromisse, die verbiegen und Menschen komplett verändern sollen, bringen keiner Seite etwas.
  • Liebe hingegen übersieht kleine Schwächen, erlaubt und verkraftet respektvolle Zugeständnisse an den Partner – beide gewinnen.
Bildrechte: fotoarts/iStock
Ähnliche Themen
Gutschein gewinnen
Haben Sie sich bei Zweisam.de verliebt?

Wir sind sehr neugierig, wie es dazu kam, und freuen uns, wenn Sie Ihre Geschichte teilen. Andere Leser profitieren von Ihren Erfahrungen und wer weiß, vielleicht werden Sie durch Ihre Geschichte inspiriert, dieses unvergleichliche Gefühl selbst zu erleben. Als Dankeschön erhalten Sie eine persönlich für Sie gestaltete Flasche Wein mit Ihrem Foto auf dem Etikett.

Zusätzlich haben Sie die Chance, ein traumhaftes Wochenende in einem BIO HOTEL Ihrer Wahl und das Kochbuch Kochlust PUR zu gewinnen!
Erzählen Sie Ihre Geschichte