Online-HilfeAntworten auf Ihre Fragen

AKTIVITÄTEN

|

ANMELDEVORGANG

|

ABONNEMENT

|

BEGRÜSSUNGSTEXT

|

BESUCH

|

BOOSTER

|

CHANCEN ERHÖHEN

|

CONNECT

|

DATES

|

E-MAIL-ADRESSE

|

FAVORITEN

|

FOTO

|

GESPERRTE MITGLIEDER

|

KENNENLERNEN

|

MAILS

|

PARTNER.DE

|

PASSWORT

|

ABMELDUNG

|

REGISTRIERUNG

|

SELECT

|

SICHERHEIT

|

SMILES

|

SUCHE

|

UNSICHTBAR

|

ZAHLUNG

< Zurück

Was kann ich tun, wenn jemand mit meiner Kreditkarte Zahlungen vorgenommen hat?

Zwei mögliche Szenarien gibt es in diesem Fall:

1/ Sie sind Kunde bei uns

Wenn Sie ein Profil in unserem Service haben, loggen Sie sich bitte in dieses ein und prüfen Sie Ihre Zahlungen unter „Einstellungen“ -> „PREMIUM Mitgliedschaft“ -> „Alle Zahlungen anzeigen“. Finden Sie hier Zahlungen, die Sie nicht getätigt haben, kontaktieren Sie bitte Ihr Bankinstitut.

Wir nehmen Missbrauch und Online-Betrug sehr ernst. Sollte Sie zu diesen Themen Fragen haben, kontaktieren Sie bitte unseren Kundenservice:
- telefonisch werktags von 10:00 Uhr bis 13:00 Uhr unter +49 (0) 89 244 453 18
- per E-Mail an kundenservice@contact.zweisam.de

Wurde die letzten Zahlungen ohne Ihr Einverständnis getätigt, wurde Ihr Profil möglicherweise gehackt. Sollte dies der Fall sein, haben Sie unter Umständen auch bereits ungewöhnliche Aktivitäten auf Ihrem Profil bemerkt (Passwort geändert, Wohnort oder Alter geändert, nicht von Ihnen verfasste Nachrichten versendet, etc.).

Im Fall eines gehackten Profils möchten wir Sie bitten, mit einer neuen E-Mail-Adresse ein neues Profil anzumelden. Kontaktieren Sie danach bitte unseren Kundenservice und schildern Sie uns den Vorfall. Geben Sie dabei die Mitgliedsnummer (zu finden unter „Einstellungen“) und E-Mail-Adresse Ihres alten Profils an. Unser Kundenservice sperrt dann das gehackte Profil umgehend und stattet Ihr neues Profil mit der restlichen Premium Mitgliedschaft aus.

2/ Sie haben sich nie bei unserem Service angemeldet

Haben Sie Sie sich nie in unserem Service angemeldet und findet trotzdem Belastungen für unseren Service auf Ihren Auszügen oder Belegen, kontaktieren Sie bitte umgehend Ihr Bankinstitut. Gegebenenfalls sperrt dann Ihr Bank Ihr Konto oder Ihre Kreditkarte für weitere Belastungen und erstattet die bisherigen missbräuchlichen Belastungen zurück.

Hat Ihnen diese Antwort geholfen?

JaNein

Ähnliche Antworten